LOVE in contact

LOVE in contact

Love in contactDer Liebe auf den Grund gehen – das möchte das Theaterstück LOVE in contact, das am 14. Juli in Berlin Premiere feiert. Sei dabei, wenn der Love Inspector auf eine Reise durch Schmerz, Frust, Hass, Naivität, Glück und Freude geht, um das Geheimnis der Liebe zu ergründen…

Seit Januar 2017 arbeiten Judith und Elena von youngcaritas Berlin gemeinsam mit zwei freien Theaterschaffenden und einer Gruppe von Darsteller*innen an dem Projekt. Wie eine Collage ist ein work-in-progress-Theaterstück entstanden, das sich mit jedem einzelnen Mitglied entfaltet.

Komm vorbei und bring Deine Freund*innen und Familie mit – alle sind herzlich eingeladen!

LOVE in contact

Datum: 14. und 15.07.2017, jeweils 20 Uhr

Ort:  Theaterhaus Berlin Mitte | WERKSTATTBÜHNE 003|Wallstrasse 32 – HAUS C | 10179 Berlin (U2 Märkisches Museum | U8 Heinrich-Heine-Straße)

Ticketreservierung: 030 – 2804 1967 | Abendkasse 30 min vor der Vorstellung

Gemeinsam Kultur erleben mit „Kulturbuddys“

Gemeinsam Kultur erleben mit „Kulturbuddys“

Wer kann mitmachen?

Ihr solltet zwischen 18-29 Jahre alt sein, anderen Menschen mit Respekt, Neugierde und Einfühlungsvermögen begegnen. Es wäre toll, wenn das Engagement mindestens ein halbes Jahr dauert und ihr 2-3x im Monat 2-5 Stunden Zeit habt.

Was bringt euch das?

  •  Planung toller Aktivitäten im Team mit anderen Jugendlichen, Durchführung der geplanten Aktivitäten
  • Erweiterung der sozialen Kompetenzen
  • Kennenlernen der Neu-Berliner und -Berlinerinnen, gemeinsame Aktivitäten und interkultureller Austausch miteinander
  • Viel Spaß mit netten Menschen
  • gemeinsame Workshops

Was bringt es den geflüchteten Menschen?

  • Kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe
  • Kennenlernen der Berliner und Berlinerinnen, gemeinsame Aktivitäten und interkultureller Austausch
  • Praktisches Lernen der deutschen Sprache
  • Orientierung im sozialen Raum/Umfeld/Umwelt
  • Viel Spaß mit netten Menschen
  • gemeinsame Workshops

Mehr Infos gibt es bei youngcaritas Berlin.

Flucht und Facts

Flucht und Facts

Warum fliehen Menschen aus ihrem Heimatland? Was beschäftigt sie? Was bedeutet das für Europa?

Die persönlichen Erfahrungen eines jungen Syrers, der nach Deutschland geflohen ist, stand im Mittelpunkt eines Gesprächsabends im Alternativen Jugendzentrum Lüdenscheid. youngcaritas Märkischer Kreis hatte im März zusammen mit der Jugendkirche über.dacht zu dem Abend eingeladen.

Mehr lesen