Unterwegs vor der Wahl

Unterwegs vor der Wahl

re:sponsive

Der Tag der Bundestagswahl rückt näher,  am 24.09. ist es so weit. Öffentliche Auftritte, Plakate, Talkshows – im Fokus der Aufmerksamkeit stehen die Politiker*innen. Logisch, denn sie können etwas verändern. Was ist aber, wenn ich mit den Veränderungen unzufrieden bin? Oder sich überhaupt nichts ändert? Viele Menschen haben das Gefühl selbst im Grunde nichts bewirken zu können. Ist das wirklich so? Raúl Krauthausen geht in einer Folge des Webvideo-Projektes re:sponsive der Frage nach, wie politische Veränderung eigentlich funktioniert.

 

 

Insgesamt acht Wochen tourt Raúl durch Deutschland, immer mit dabei die Fragen und Themen der Community. Jeden Mittwoch um 15 Uhr gibt es dann eine neue Folge auf Facebook und YouTube.

 

Bus der Begegnungen

Wie Raúl ist auch der Bus der Begegnungen unterwegs durch Deutschland. Eine Gruppe engagierter Menschen will wieder eine der wichtigsten Voraussetzung für politische Veränderung schaffen: Dialog. Denn wer sich ungehört und unverstanden fühlt, zieht sich in seine soziale „Bubble“ zurück. Das soll der Bus der Begegnungen ändern:  Andere Lebenswelten kennenlernen, zuhören und sich auf Augenhöhe austauschen will sich die Gruppe auf ihrer Reise mit der Linie 94. Unterwegs sind sie vom 4.9.-17.9.2017 und machen Halt in verschiedenen kleinen Städten.

Alle Informationen zur Aktion gibt es auf der Website bus-der-begegnungen.de, Eindrücke und das Videotagebuch findet ihr auf Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.