Lützi bleibt! Was passiert gerade in Lützerath?

Lützerath ist ein Dorf in Nordrhein-Westfalen und liegt im rheinischen Braunkohlerevier am Tagebau Garzweiler II – nördlich von Köln und Aachen. Das Energieunternehmen RWE, das Braunkohle fördert, hat das Dorf gekauft.

2006 begannen sie mit der Umsiedlung der ursprünglichen Einwohner:innen. Inzwischen sind fast alle von ihnen weg. Seit ca. zwei Jahren wird das Dorf von Aktivisti besetzt.

Warum wird Lützerath besetzt?

Neben dem Dorf wird bereits abgebaggert. Unter Lützerath liegen besonders große Mengen an Braunkohle. RWE will das Dorf abreißen, um die darunterliegende Kohle zu fördern.

Das hätte schlimme Folgen für das Klima!

Warum ist Kohlekraft so schädlich fürs Klima?

Kohle als Energieträger stößt am meisten CO₂ aus. Braunkohlekraftwerke emittieren zum Beispiel zwischen 900 und 1200 Gramm CO₂ pro Kilowattstunde. Das ist drei- bis viermal soviel wie ein modernes Gaskraftwerk.

Darum ist es wichtig, schnell und wirksam aus der Förderung und Verbrennung von Kohle auszusteigen.

Die Kohle unter Lützerath ist laut Zahlen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung nicht notwendig für die deutsche Energiesicherheit.

ABER: Sie sorgt für so viel CO2 Ausstoß, dass wir unsere Verpflichtungen zum Pariser Klimaabkommen und damit die 1,5 Grad Grenze nicht mehr einhalten können.

Deal der Politik

Die Wirtschaftsministerien in Bund und NRW einigten sich mit RWE auf einen vorgezogenen Kohleausstieg in NRW bis 2030 statt 2038. Allerdings darf RWE vorher deutlich mehr Emissionen als bisher geplant ausstoßen.

Fünf andere Dörfer in der Umgebung von Garzweiler sollen erhalten bleiben – aber Lützerath soll abgerissen werden.

Das Argument ist, dass die Kohle, die unter Lützerath liegt, zur Bewältigung der aktuellen Energiekrise dient. Doch soll diese Kohle laut RWE in den nächsten drei Jahren gar nicht angefasst werden.

Was passiert aktuell?

Die Aktivisti wollen mit ihrer Besetzung das Dorf retten und so den Abbau der Braunkohle unter Lützerath stoppen. Sie fordern neu zu verhandeln und Alternativen zu suchen!

In den vergangenen Wochen kamen immer mehr Aktivisti nach Lützerath und errichteten Barrikaden und Zäune um das Dorf herum.

Am 10. Januar begann die Polizei damit, einige Barrikaden zu entfernen. Ziel der Aktivisti ist es, die Räumung zu verhindern. Gefordert wird, zu prüfen, ob die Räumung laut Grundgesetz rechtens ist …

Was kannst Du tun …

Nach Lützerath fahren!

Am 14.01 findet dort in Lützerath um 12 Uhr eine Großdemonstration statt.

An Demos in Deiner Nähe teilnehmen!

Die Termine findest Du hier

Geld- und Sachspenden

Mit diesen können die Aktivisti vor Ort neue Aktionen planen. Spendeninfos findest Du hier.

Auf Lützerath aufmerksam machen:

Sprich mit Deiner Familie und Deinen Freund:innen, teile Beiträge auf Social Media, informiere dich, ….

Hier findest du aktuelle Infos

Newsticker des WDR

Webinar von Fridays for Future u.a. mit Claudia Kempfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. 

Offizielle Seite der Bewegung „Lützerath lebt“: www.luetzerathlebt.info

 

Abwarten und Tee trinken?

Wir bei youngcaritas haben uns in letzter Zeit viel mit der Klimakrise 🌏 beschäftigt. Mit einer neuen Postkarte versuchen wir das Spannungsfeld zu beschreiben, in dem wir uns dabei befinden: Viele der Infos zur Klimakrise sind beängstigend, sie lassen uns oftmals traurig, ohnmächtig oder wütend zurück.
😔

Abwarten und Tee trinken

Eine Reaktion kann sein, sich davor schützen zu wollen und weniger Nachrichten zu lesen. Doch gleichzeitig ist abwarten keine Option.
Wir können jetzt noch etwas ändern!

Darum starten wir mit Selbstfürsorge.🤗
An den Adventssonntagen haben wir zum Beispiel unter goodvibesonly auf Instagram dazu gepostet.
Ein weiterer Schritt: Unsere Klimagefühle wahrnehmen und darüber sprechen. Leute finden, mit denen wir gemeinsam aktiv werden können.

Und herausfinden, was wir denn wirklich tun können und wie wir unsere Kräfte gut einsetzen, um wirksam etwas für mehr Klimagerechtigkeit zu bewegen. Mehr große Hebel in Bewegung setzen, statt in vielen kleinen Öko-Tipps zu versinken. 🌬
Bist Du dabei?
Unter www.youngcaritas.de/tee-trinken gibt es mehr Infos. 🫖🥠

Spannende Bücher-Talks zur Klimakrise

Bücherstapel

Auf der Buchmesse in Frankfurt im Oktober 2022 erschienen eine Reihe spannender Bücher von Autorinnen rund um Lösungen und Visionen zum Ausweg aus der Klimakrise. Wir haben für mehrere der Bücher hier einige Audio- und Video-Talks für Euch, die euch informieren, ohne  dass ihr das ganze Buch lesen müsst. Und falls ihr danach Lust habt, das ganze Buch zu lesen: Um so besser 🙂

„Spannende Bücher-Talks zur Klimakrise“ weiterlesen

Was ist das eigentlich?

Wer kennt sie nicht, … Wörter, die immer wieder mal fallen, aber wenn man ehrlich ist: So wirklich weiß man nicht, was sie bedeuten. Man hat so eine Ahnung, dass es spannend sein könnte, mehr darüber zu wissen, aber … Puh 🤷

Rettung naht! 🧙👨‍🏫 Wir haben Begriffe aus unterschiedlichen Bereichen wie Klima 🌏Gesellschaft 👥 und Politik ⚖️ genauer unter die Lupe genommen, damit du den Durchblick hast!☺️

Los geht’s!