Intersektionalität

Intersektionalität bezeichnet das Zusammenspiel von mehreren Diskriminierungsformen bzw. Unterdrückungsmechanismen.

Soziale Kategorien wie etwa…

  • Geschlecht
  • Herkunft
  • Alter
  • Behinderung

…sind also eng miteinander verwoben.

Schau dir diese Kreuzung von zwei Straßen an.

Die beiden Fahrbahnen stellen jeweils eine soziale Kategorie dar. Auf beiden Straßenseiten kann es zu Unfällen in Form von Diskriminierungen kommen. In der Kreuzungsmitte besteht die größte Diskriminierungsgefahr: Während beispielsweise Weiße Frauen von Sexismus betroffen sein können, können so bei Frauen of Color Diskriminierungen von beiden Seiten (Herkunft und Geschlecht) gleichzeitig auftreten.

Das Konzept hinter Intersektionalität stammt aus der afrofeministischen Bewegung und verbreitete sich besonders in den 1970er Jahren in den USA und Europa. Frauen of Color kritisierten, dass die Feministinnen bloß die Interessen weißer Frauen vertreten würden.

Der Begriff Intersektionalität und das Beispiel mit der Straßenkreuzung stammen von der US-amerikanischen Juristin Kimberlé Crenshaw. Sie kritisierte damals die US-amerikanischen Antidiskriminierungsgesetze, die beispielsweise Rassismus und Sexismus isoliert voneinander behandelten. Sich überschneidende Formen von sexistischer und rassistischer Diskriminierung von BIPoC wurden dadurch nicht berücksichtigt.

Die beiden Kreuzungen aus dem Beispiel können sich um viele weitere gesellschaftliche Kategorien (Alter, Klasse, sexuelle Identität) erweitern, wodurch viele neue Schnittmengen und auch Diskriminierungskategorien entstehen. Wir selbst befinden uns auf diesen Linien, verfügen aber über unterschiedlich viele Privilegien und Macht.

Jede Person kann mehreren Diskriminierungsformen gleichzeitig ausgesetzt sein, die sich für jede:n anders äußern und anfühlen: Eine homosexuelle Frau of Color macht unterschiedliche Alltagserfahrungen als ein homosexueller Weißer Mann. Eine Weiße junge Frau mit Behinderung macht andere Erfahrungen im Alltag als ein älterer Weißer Mann mit Behinderung.

Intersektionalität soll also helfen, die strukturellen, sich überschneidenden Diskriminierungsformen sichtbar zu machen und das Zusammenspiel der unterschiedlichen Kategorien besser zu verstehen.

Hier gehts zu unserem Beitrag auf Instagram!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.